Dr. Hansjörg Hosch

Plazza Paracelsus 2
CH-7500 St. Moritz
Tel. +41/81/830 80 55
Nasenkorrektur - vorher
Nasenkorrektur
Nasenkorrektur - nachher
Nasenkorrektur

 

Nasenkorrektur - vorher
Nasenkorrektur - nachher

  

Nasenkorrekturen

Zu den häufigsten Verschönerungen gehören die Nasenkorrekturen. Dabei geht es heutzutage weniger um ein Schönheitsideal 'a la Audrey Hepburn', sondern teilweise um mehr Funktionalität und Anpassung an den eigenen Charakter und die Gesichtsform. Es soll nicht ein Vorbild imitiert werden, sondern jeder sollte die Nase erhalten, die zu ihm passt und die sich harmonisch in das Gesicht einfügt.

Wie funktioniert eine solche Nasenkorrektur?
Was sollte man bei Nasenkorrekturen beachten?

Wichtig dabei ist die gute Beratung, welche es nötig macht, dass der Patient notfalls auch öfter zu Vorbesprechungen erscheinen muss, damit der Operateur später mit seinem Künstlerblick genau die Wünsche des Patienten trifft. Zu diesen Gesprächen gehört es aber auch, den Patienten darauf hinzuweisen, dass manche Wünsche bei einer Nasenkorrektur nicht sinnvoll sind und ihm Alternativen aufzuzeigen. Bei zu großen Nasen ist das Vorgehen meist recht einfach. Die Haut der Nase wird, meist von innen, damit keine störenden Narben zurückbleiben, gelöst. Danach wird das Fettgewebe von der Stützstruktur, also dem Knorpel und dem Knochen, ebenfalls abgehoben und das Zuviel vorsichtig abgetragen und die Nase in die gewünschte Form modelliert. Bei zu kleinen Nasen muss aufgebaut werden. Dazu wird entweder künstliches Material oder aber auch Knochen oder Knorpelmaterial aus anderen Regionen des eigenen Körpers für die Nasenkorrektur verwendet. Letzteres hat den Vorteil, dass es keine Abstoßungsreaktionen gibt. Wichtig dabei ist, dass die Nasenkorrekturen zwar inzwischen schon Routine sind, aber trotzdem einen deutlichen Eingriff in das Leben bedeuten. Deswegen ist eine gute Vorbereitung mit ausreichenden Gesprächen und guter Vorarbeit, besonders was das gewünschte Ergebnis bei einer Nasenkorrektur betrifft, so wichtig. Das gilt vor allem für die rein kosmetischen Eingriffe, bei denen es nicht um die Funktionalität, sondern nur um die Optik geht.

Bei Nasenkorrekturen, welche die Funktionalität betreffen, gilt im Wesentlichen das Gleiche. Allerdings sind bei reinen Funktionsoperationen im Bereich Nasenkorrektur meist weniger Vorgespräche nötig, da nur die Funktion verbessert oder wiederhergestellt, nicht aber die Form oder die gesamte Optik verändert werden soll. Trotzdem muss natürlich auch darauf hingewiesen werden, dass sich bei einer Nasenkorrektur, welche die Funktionalität betrifft, auch die Form der Nase ein wenig verändern kann. Dabei gibt es eher kleiner Nasenkorrekturen, wie die Korrektur einer verkrümmten Nasenscheidewand, welche die Atmung stark behindern kann, aber auch größere Eingriffe, wie es bei stark in der Funktion und Atmung eingeschränkten, viel zu kleinen Nasen, vorkommen kann. Bei diesen Nasenkorrekturen gelten im Wesentlichen die gleichen Regeln wie bei den kosmetischen Nasenkorrekturen, damit der Patient hinterher neben seiner wieder hergestellten Funktionalität auch mit der Optik der Nasenkorrektur zufrieden ist.

Nachkorrekturen bei Nasenkorrekturen?

Ab und zu muss man damit rechnen, dass man mit dem Ergebnis der ersten Nasenkorrektur nicht immer gleich 100%ig zufrieden ist und Nachkorrekturen nötig sind. Allerdings sind diese Fälle nicht ganz so häufig. Trotzdem bieten diese Nachkorrekturen bei einer Nasenkorrektur eine gute Möglichkeit das Ergebnis abzurunden und perfekt zu machen. Gelegentlich verheilt die Nase nach einer Nasenkorrektur auch ein wenig anders wie erwartet und man möchte das ursprünglich gewünschte Ziel doch erreichen. Ab und zu kommt es auch bei manchen Menschen nach Nasenkorrekturen zu kleineren Verwachsungen, welche dann bei einer Nachkorrektur ebenfalls entfernt werden müssen.

 

 

Weitere Informationen zu Nasenkorrektur:

Preise Nasenkorrektur
Heilungszeiten Nasenkorrektur

Wikipedia: Nasenkorrektur